+49-(0)6473-305-0
Karl-Ferdinand-Broll-Straße 2-4. D-35638 Leun-Biskirchen
info@parkinson.de
Karl-Ferdinand-Broll-Straße 2-4. D-35638 Leun-Biskirchen
+49-(0)6473-305-0
info@parkinson.de
Blog
Wir suchen Sie!
By admin | |
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine/n: Physiotherapeut (m/w/d) Sporttherapeut (m/w/d) Masseur (med. Bademeister) (m/w/d) In Vollzeit oder Teilzeit
Pressemitteilung zum und nach dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Neurologie vom 03.11. – 06.11.2021
By admin | |
Neurologie zwischen Systemmedizin und Präzisionsmedizin“: Das Motto des diesjährigen DGN-Kongresses öffnet den Blick auf interdisziplinäres Arbeiten und vernetztes Denken in der Medizin.
Perioperative Vorgehensweise unter Therapie mit Apomorphin bei M. Parkinson
By Dr. med. Ilona Csoti | |
Einige Parkinson-Patienten in fortgeschrittenen Krankheitsstadien mit Wirkungsfluktuationen und damit verbundenen langen off-Phasen, welche sich mit einer oralen oder transdermalen Medikation nur unzureichend kontrollieren lassen, werden zusätzlich mit Apomorphin behan-delt.
„KET-LID“-Studie zur Untersuchung der Sicherheit und Wirksamkeit von Ketamin bei der Behandlung von Levodopa-induzierten Dyskinesien
By Dr. med. Ilona Csoti | |
Unter Wechselwirkungen zwischen Medikamenten (Interaktionen genannt) versteht man eine gegenseitige Beeinflussung ihrer Wirkung und/oder Verträglichkeit. Sie können auftreten, wenn zwei oder mehr Wirkstoffe gleichzeitig verabreicht werden, wobei das Risiko mit der Anzahl der eingesetzten Mittel steigt.
Wir suchen Sie!
By admin | |
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir ab sofort eine/n: Medizinische Fachangestellte (m/w/d) in Vollzeit
Nahrungsergänzungsmittel und Gewürze
By Dr. med. Ilona Csoti | |
Unter Wechselwirkungen zwischen Medikamenten (Interaktionen genannt) versteht man eine gegenseitige Beeinflussung ihrer Wirkung und/oder Verträglichkeit. Sie können auftreten, wenn zwei oder mehr Wirkstoffe gleichzeitig verabreicht werden, wobei das Risiko mit der Anzahl der eingesetzten Mittel steigt.
Medikamentöse Interaktionen in der Parkinson-Therapie
By Dr. med. Ilona Csoti | |
Unter Wechselwirkungen zwischen Medikamenten (Interaktionen genannt) versteht man eine gegenseitige Beeinflussung ihrer Wirkung und/oder Verträglichkeit. Sie können auftreten, wenn zwei oder mehr Wirkstoffe gleichzeitig verabreicht werden, wobei das Risiko mit der Anzahl der eingesetzten Mittel steigt.
Spezifische aktive Immuntherapie (SAIT) mit AFFITOPE® PD01A/PD03A
By Dr. med. Ilona Csoti | |
Die Firma AFFiRiS, ein österreichisches Biotechnologieunternehmen, forscht seit einigen Jahren an einer Parkinson-spezifischen Immuntherapie von Patienten im Frühstadium. Die beforschten Impfstoffe tragen den Namen AFFITOPE® PD01A und PD03A und werden synthetisch hergestellt.
Markteinführung in Deutschland: Fixkombination von Levodopa/Carbidopa und Entacapon als Intestinalgel
By Dr. med. Ilona Csoti | |
Bereits im Oktober 2020 erwarb die Pharmafirma STADA Arzneimittel AG die Rechte für den Vertrieb der in Schweden (Firma Lobsor) bereits seit Jahren zugelassenen Dreifachkombination L-Dopa/Carbidopa/Entacapon in Gelform zur Behandlung von Parkinson-Patienten in fortgeschrittenen Stadien der Erkrankung.
Pressemitteilung Deutscher Parkinson-Kongress März 2021
By Dr. med. Ilona Csoti | |
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Deutschen Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. (DPG) Parkinson ist nicht gleich Parkinson: Ein Parkinson-Formenkreis, das genetisch bedingte Parkinson-Syndrom, kann umso besser behandelt werden,
1 2 3 6