US-Zulassung für neuen Arzneistoff gegen M. Parkinson – Nourianz™ (Istradefyllin)

Dr. med. Ilona Csoti

Am 27. August 2019 wurde das Medikament Istradefyllin (Studien-Bezeichnung KW-6002) des japanischen Pharmaunternehmens Kyowa Kirin unter dem Handelsnamen Nourianz™ in den USA zugelassen (nicht in Europa!).

Indikation: Zusatztherapie (Add-on) für Patienten mit M. Parkinson, die unter einer Therapie mit L-DOPA Wirkungsfluktuationen entwickelt. Es ist nicht zur Monotherapie zugelassen!

Unter Wirkungsfluktuationen versteht man das Nachlassen der Wirkung von L-Dopa vor der nächsten Einnahme. In diesen Wirkungslücken, off-Phasen genannt, treten die Symptome der Krankheit deutlicher hervor.

Damit gibt es eine neue Wirkstoffklasse in der Parkinson-Therapie in den USA. Der Koffein- ähnliche (Koffein-Analogon) Wirkstoff Istradefyllin ist der erste Adenosin-A2A-Rezeptorantagonist in der Therapie der Parkinson-Krankheit.

In Japan wurde dieser Wirkstoff bereits im Mai 2013 unter dem Handelsnamen Nouriast unter o.g. Indikation zugelassen. In der EU liegt derzeit kein Zulassungsantrag vor. In vier Plazebo-kontrollierten Studien mit insgesamt 1.143 Teilnehmern konnte durch die zusätzliche Gabe von Istradefyllin die tägliche OFF-Zeit der Patienten deutlich verkürzt werden. Häufigste Nebenwirkungen waren eine Zunahme der Überbewegungen (Dyskinesien), Benommenheit, Übelkeit, Halluzinationen und Schlaflosigkeit. Da dies alles auch Nebenwirkungen von L-DOPA sein können, ist von einer Verstärkung der dopaminergen Wirkung auszugehen.

Quellen: https://www.pharmazeutische-zeitung.de/us-zulassung-fuer-neuen-arzneistoff-bei-off-episoden/ www.kyowa-kirin.com

Our Partners

  • National Parkinson Foundation
  • Kompetenznetz Parkinson
  • Deutsche Parkinson Vereinigung
  • KÖLNER PARKINSON NETZWERK
  • Deutsche PSP Gesellschaft
  • UNIKLINIK KÖLN
  • Universitätsklinikum und Medizinische Fakultät Tübingen
  • Hochschule Fresenius
  • Enten Apotheke
  • Enten Apotheke