+49-(0)6473-305-0
Karl-Ferdinand-Broll-Straße 2-4. D-35638 Leun-Biskirchen
info@parkinson.de
Karl-Ferdinand-Broll-Straße 2-4. D-35638 Leun-Biskirchen
+49-(0)6473-305-0
info@parkinson.de
Markteinführung: L-Dopa-haltiges Inhalations-Spray gegen OFF-Phasen

Dr. med. Ilona Csoti, Mai 2022

Zur Therapie von OFF-Phasen bei Parkinson-Patienten mit Wirkungsfluktuationen unter einer vorbestehenden Therapie mit L-Dopa wird in Kürze eine neue Darreichungsform von L-Dopa zur Verfügung stehen. Es handelt sich um ein inhalatives L-Dopa in einer Dosis von 33 mg, dessen Wirkung nach ca. 10 Minuten einsetzen soll.

Aktuell werden diese OFF-Phasen mit löslichem L-Dopa oder Apomorphin subkutan behandelt. Lösliches L-Dopa wirkt jedoch nur, wenn es über Magen-Darm aufgenommen und weitergeleitet wird. Haben die Patienten jedoch gerade gegessen, ist die Wirkung nicht zuverlässig. Apomorphin muss unter die Haut gespritzt werden, nicht jeder Patient ist im OFF in der Lage, eine solche Injektion zu verabreichen. Wenn er keinen Angehörigen hat, fällt diese Möglichkeit aus. Einige Patienten haben ganz einfach Angst vor der Nadel.

Aus diesem Grund ist diese neue Möglichkeit zu begrüßen.

Die häufigsten Nebenwirkungen in klinischen Studien waren Husten, Infekte der oberen Atemwege, Überbewegungen und eine Verfärbung des Speichels.

Weitere Informationen finden Sie unter à  https://www.esteve.com/de/produkte/inbrija

ations-Spray gegen OFF-Phasen

Weitere News